7 Tipps für das perfekte Online Dating Profil

7 Tipps für das perfekte Online Dating Profil

Wer über das Internet einen neuen Partner kennenlernen möchte, kann hierzu auf den jeweiligen Seiten sein Online Dating Profil ausfüllen. Dabei besteht natürlich immer der Reiz, etwas zu übertreiben oder das eine oder andere wegzulassen. Das ist bis zu einem gewissen Grad durchaus berechtigt, denn wer sich beispielsweise um eine neue Stelle bewirbt, zeigt sich schließlich auch im besten Licht. Im Gegensatz zu einer Stellenbewerbung ist die Suche nach einem neuen Partner oder einer Partnerin jedoch eine sehr intime Angelegenheit, die noch weit mehr als in einem Arbeitsverhältnis von Vertrauen geprägt sein sollte.

Davon einmal abgesehen lassen sich auch mit ehrlichen Angaben sehr erfolgreiche Online Dating Profile erstellen. Es ist nur wichtig zu wissen, wie der oder die zukünftige Partnerin im Allgemeinen tickt. Dazu nun 7 Tipps, wie Frau oder Mann sich vor Zuschriften auf das Eigene Online Dating Profil kaum retten kann.

7 Tipps für das perfekte Online Dating Profil:

1. Das Profilbild

Ein klares und möglichst professionell erstelltes Profilbild in Form eines Ganzkörperfotos, das schlicht ihre Schokoladenseite zeigt, ist der Anfang. Dabei legen Frauen und Männer unterschiedliche Präferenzen an den Tag. Während der Mann sich gerne auch Selfies von Frauen ansieht, die Perspektive möglichst von oben nach unten, so sehen Frauen die Männer am liebsten in der freien Natur.

Was unbedingt zu vermeiden ist, sind einerseits Gruppenfotos, die die Identifizierung des oder der Profilbesitzerin erschwert oder Bilder mit dem Haustier, egal ob nun Hund, Katze, Pferd oder Meerschweinchen. Das bedeutet nun keineswegs, dass hier die eigene Tierliebe oder die Geselligkeit unterdrückt werden soll. Vielmehr geht es den Suchenden darum, einen Partner zu finden und dafür besitzt die Person selbst die höchste Priorität. Männer bevorzugen zudem Aufnahmen von Frauen aus dem Innenbereich, etwa dem Wohnzimmer. Wer sich als Mann mit nacktem Oberkörper abbildet, verliert jedoch eher, als das er gewinnt, denn selbst ein Traumbody signalisiert eine gewisse Selbstverliebtheit.

2. Der Ex, das Kind, die Scheidung

In der Profilbeschreibung sollten Frauen diesen Punkt zunächst ausklammern. Weder Ex-Freunde noch Kinder sollten im Profil zum Thema gemacht werden. Darüber kann geredet werden, wenn die Partnerschaft einen tiefer gehenden Punkt erreicht. Männer lassen sich von „Lasten“ abschrecken, aber sie akzeptieren sie leichter, wenn sie den Wert der Beziehung erkennen.

Umgekehrt stellt es in einem männlichen Dating Profil kein Problem dar, wenn eine Scheidung, eine Trennung oder Kinder erwähnt werden. Frauen reagieren darauf sogar überdurchschnittlich positiv.

3. Kurz, prägnant und selbstbewusst

Im dritten Tipp geht es um die Profilbeschreibung. Lange Romane werden kaum gelesen und stellen meist einen Grund zum Weiterklicken dar. Dies gilt für Frauen wie für Männer. Die Profilbeschreibung umfasst idealerweise etwa 100 bis 200 Worte. Der Inhalt sollte durch Selbstbewusstsein und eine positiven Grundeinstellung geprägt sein. Leidensgeschichten erzeugen sicherlich Mitleid, kaum aber Interesse an der Person selbst.

4. Welche Themen sind interessant?

Der einsame, schweigsame Wolf findet im Online Dating genauso wenig Zuspruch wie die extrem schüchterne Frau, die einfach nichts zu sagen hat. Wer als Mann jedoch wiederum das Feiern mit Freunden als seinen Lebensmittelpunkt darstellt, hat genauso verloren. Themenvielfalt ist das Zauberwort. Sowohl Frauen wie Männer bevorzugen statt eines Spezialisten lieber einen Generalisten, der sich über Musik, Bücher und auch Sport unterhalten kann, ohne dass ein bestimmtes Thema zum Dauerbrenner wird. Nicht selten findet es sich, dass ein Mann oder eine Frau nur auf ein Thema eingeht, um die noch zarte Beziehung nicht zu gefährden. Dabei sollte immer bedacht werden, dass eine derartige Themeneinseitigkeit auf Dauer nicht gut gehen kann.

5. Rechtschreibung und Co.

Grammatik und Syntax sollten in der Profilbeschreibung und bei gegenseitigen Nachrichten nicht unterschätzt werden. Eine sehr fehlerhafte Rechtschreibung verführt den oder die Betrachterin eher dazu, darüber zu schmunzeln, statt darauf zu antworten. Der oder die Betrachterin erkennt darin auch, dass sich der Profilinhaber keine Mühe gibt und ein Online Dating nicht ernst nimmt. Sogar die fehlerhafte Schreibweise von Smileys ist von Bedeutung und kann die Erfolgsrate erheblich minimieren. Wer sich hier auf unsicherem Terrain bewegt, sollte eine Online-Rechtschreibprüfung zur Hilfe nehmen, um den Text auf Schwachstellen abzuklopfen.

6. Sofort einladen, ja oder nein?

Hier bestehen wieder zwei Welten zwischen Frau und Mann, was eigentlich nicht wundern kann. Frauen, die in ihren Nachrichten von gemeinsamen Abendessen oder dem Treffen in einer Bar schreiben, erhalten von der Männerwelt entsprechend hohen Zuspruch.
Geht jedoch eine derartige Initiative zu früh vom Mann aus, senken sich die Chancen auf Antworten gewaltig. Beiden, Frau und Mann, ist zunächst aus unterschiedlichen Gründen etwas Zurückhaltung anzuraten.

7. Stimmt die Chemie?

Neben den in Punkt 4 angesprochenen Themenvielseitigkeit darf das eigene Interessenspektrum nicht zu kurz kommen. Letztlich passen zwei Menschen immer dann am besten zusammen, wenn sie ähnliche Interessen besitzen. Im Online Dating Profil sollte dementsprechend nicht etwa eine Suchliste veröffentlicht werden, die anzeigt, nach welchen Interessen der Profilbesitzer Ausschau hält, sondern welche Interessen er oder sie selbst besitzt. Der Besucher wird dann schon einen entsprechenden Abgleich durchführen und eine mögliche Kompatibilität feststellen. Strikte Vorgaben schränken nur ein und verringern die Erfolgsaussichten.

Weitere Informationen und Tipps finden Sie auch auf SingleboersenVergleich.com.